Sinne

Gleichgewicht (vestibulär)

Der Gleichgewichtssinn wird bei der Aufzählung der Sinnesorgane meist vergessen. Dabei ist er ein ganz zentraler Faktor für unsere Wahrnehmung. Ohne den Gleichgewichtssinn wäre selbst das alltägliche Gehen auf zwei Beinen unmöglich.

Er verarbeitet die Informationen des Gleichgewichtsorgans, der Tiefensensibilität und der visuellen Wahrnehmung (dem Auge). Auf diese Weise werden Haltungs-, Stell- und Gleichgewichtsreaktionen erzeugt und unser Körper wird im Raum stabilisiert.

Wir alle kennen es, wenn das Auge dem Gleichgewichtssinn einen Streich spielt: Wir sitzen im Zug und haben das Gefühl er fährt... Es ist jedoch der gegenüberstehende, der sich bewegt.